segeln-jmk-2012Segeln – Natur erleben

Segeln ist eine der ursprünglichen Fortbewegungsarten. Sonne, Wind und Wellen, Wasser – soweit das Auge reicht, blinkende weiße und bunte Segel und das Rauschen des vorbeiziehenden Wassers – wer denkt da nicht an Urlaub ?

Das kann Sport sein ! Bauchmuskeln sind gefragt, wenn sich das Boot im Winde langsam zur Seite neigt und nur mit der Kraft des Körpers wieder ins Lot gebracht wird. Starke Arme braucht man, wenn die Segel bei ordentlich Wind dichtgezogen werden müssen. Geduld und Konzentration sind von Nöten, wenn man die Segel genau beobachten und nach Windstärke und Windrichtung einstellen will. Eines ist dieser Sport aber auf alle Fälle, egal ob Freizeitsportler oder Regattasegler – ob Einhandsegler oder Crewmitglied – Natur pur!

In unserem Verein können schon die kleinsten ab 8 Jahre das Segeln erlernen. In den klassischen Kinderbooten, den sogenannten „Optimisten“ werden die ersten Seemeilen zurückgelegt. Voraussetzung sind nur das bronzene Schwimmabzeichen, viel Liebe zum Wasser und ein wenig Lust sich auch im Sport mit theoretischen Grundlagen zu plagen. Nach den ersten Trainingswochen heißt es dann, die Prüfung zum Jüngstensegelschein ablegen und dann darf man schon an Regatten teilnehmen. Zwei führen wir auch auf unserem Heimrevier, dem Alperstedter See, durch. Wer fleißig trainiert, darf später sogar an Deutschen Meisterschaften oder internationalen Regatten teilnehmen.

Für die Jugendlichen (überwiegend im Alter zwischen 14 und 20 Jahren) haben wir eine kleine Flotte an 420-er Jollen, einem leicht zu handelnden Zweimannboot. Jetzt heißt es, das Segeln im Team zu erlernen, das größere Boot zu beherrschen, dann geht es wieder zur Regatta.

Für ältere Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene ist unsere Ixylonflotte gedacht. Diese Jolle wird zur Regatta auch zu zweit gesegelt. Sie ist aber auch ein ideales Tourensegelboot, geeignet für Familien aber auch für sportliche Ansprüche. Eine der traditionsreichsten Regatten dieser Bootsklasse – unser „Blauer Kristall“ von Thüringen- findet jedes Jahr Ende September statt.

Die Trapezjolle bestehtixylon-riss aus GFP und wird mit Aluminiumrigg gesegelt.

Länge: 5,10 m
Breite: 1,82 m
Tiefgang:0,18 m
mit Schwerter 0,77 m

Bootskörper: 160 kg
Regattagewicht:190 kg

Die Segelfläche setzt sich wie folgt zusammen:

Großsegel: 8,80 m²
Fock: 3,20 m²
Genua: 5,20 m²
Spinnaker: 15,00 m²

Neben diesen Bootsklassen gibt es bei uns noch viele weitere Boote, vom Laser bis zum Jollenkreuzer, vom Faltboot bis zum Katamaran. Die meisten von ihnen wollen nur das Erlebnis Segeln genießen, vom Alltag entspannen und Kraft tanken. Wer aber auch mit einem dieser Boote zur Regatta fahren will, muss nur etwas sebständiger trainieren, möglich ist fast alles.